Chorleitung

Zahlreiche Persönlichkeiten haben in der über 100-jährigen Vereinsgeschichte den MGV Almrose musikalisch geprägt und sind wesentlich für den heutigen „Almrose Sound“ verantwortlich. Seit dem Jahr 2015 gibt Benjamin Buchacher den „Ton an“ und führt das Werk seiner Vorgänger eindrucksvoll fort.

Benjamin Buchacher (seit 2015)
Seit 2015 liegt die musikalische Führung in den Händen von Benjamin Buchacher. Mit viel Einsatz, Kreativität und Geschick setzt er den Weg seiner Vorgänger beeindruckend fort. In Graz besuchte der AHS Lehrer für Geschichte und Geographie den Chorleiter-Lehrgang bei Franz M. Herzog. Diese Ausbildung und sein Gespür für den Chor prägen die Chorarbeit. Benjamin Buchacher forciert die Vielfalt im musikalischen Repertoire, die Gemeinschaft als entscheidenden Faktor für erfolgreiches Singen und konsequente Probenarbeit. Viele spannende Projekte und Erlebnisse werden daraus entstehen.

Walter Oberlerchner (2008-2015)
Von 2008-2015 stand Walter Oberlerchner dem Chor als Chorleiter vor. Vielen bis dahin als Solist und Quartett-Sänger bekannt, übernahm er nach dem Chorwettbewerb auf Malta die Chorleitung von Andreas J. Moser und startete zahlreiche Projekte. In seine Ära fallen u.a. drei große CD-Produktionen und die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestandsjubiläum. Walter Oberlerchner führte die Tradition Heinz Buchachers fort und versuchte, junge Sänger an die Chorleitung heranzuführen.

 

Andreas J. Moser (2005-2007)
In seiner dreijährigen Tätigkeit an vorderster Front wurde ein Tonträger aufgenommen und einmal Silber beim Chorwettbewerb ersungen. Neben diesen Erfolgen und den vielen Kärntnerliedern, die unter seiner Ära einstudiert wurden, sind sicher seine 18 Jahre als Chorleiterstellvertreter ein wichtiger Bestandteil des Almroseerfolges.

 

 

Ehrenchorleiter Heinz Buchacher (1983-2004)
Der Aufstieg des MGV Almrose ist untrennbar mit dem Namen Heinz Buchacher verbunden. Als er 1983 den Chor übernahm, begann eine neue Gesangsära. Wie kein anderer verstand er es, Jungsänger zu integrieren und alle für neue Literatur zu begeistern. Ihm ist es auch zu verdanken, dass der Chor nicht unter dem in Kärnten üblichen Chorleitermangel leidet. Heinz Buchacher war es immer ein Anliegen, junge und interessierte Sänger weiterzubilden. In seinen 22 Jahren als Chorleiter (sechs weitere als Stellvertreter) wurden fünf CDs produziert und an drei Wettbewerben teilgenommen, dabei erreichte man einmal Gold und zweimal Silber. Auch als Texter von Kärntnerliedern ist er vielen ein Begriff. Lieder wie „Heb auf dei Stimm“, „In mein Daham“ und „Junga Tåg“, die er gemeinsam mit Andreas J. Moser schreibt, erfreuen sich großer Beliebtheit. Nach über 28 Jahren hat sich Heinz Buchacher 2010 von der musikalischen Leitung in die Sängerposition begeben.